Weltrekord in Nordhessen am 8. Mai 2016

Mai 13, 2016/ Blog/

Die Schlepperfreunde Ermingen waren dabei!

Mehr als 1.500 historische Traktoren, 15.000 Zuschauer und 12 Kilometer Strecke – das sind die Zutaten für einen Rekord, der es in die Geschichtsbücher schaffen wird. Das kleine Dorf Odershausen bei Bad Wildungen in Nordhessen hat sich den großen Traum erfüllt und wird am Ende auch im Guiness-Buch der Rekorde stehen – mit der längsten fahrenden Oldtimer-Traktorenparade der Welt!

Für uns Schlepperfreunde Ermingen wurde dies zur Herausforderung des Jahres 2016. Nachdem wir bereits 2008 in Stiefenhofen, 2010 in Doren (Bregenzer Wald) und 2012 in Mennisweiler bei Bad Waldsee an ähnlichen Weltrekordversuchen erfolgreich teilgenommen hatten. Dieses Mal war erste die Herausforderung schon die über 400km lange Anreise und der Transport unserer Schlepper. Aufgeladen auf Autoanhängern klappte dies hervorragend, sodass wir zusammen mit Alteisen-Dellmensingen und den Kolbenquälern Zöschingen unsere schwäbische Region hervorragend präsentieren konnten.

Ein parkendes Auto auf der Piste, defekte Wasserpumpen und unvorhergesehene Plattfüße wirbelten den Korso gehörig durcheinander. Sie brachten den Konvoi sogar beinahe zum Stoppen und bedrohten den Erfolg. Es war ein weiter Weg bis der Rekord vom Guinessbuch-Schiedsrichter verkündet wurde. Die Schlepperfreunde Auenberg haben diesen Event mit Pravour gemeistert und am Ende – am Sonntag ggn. 17:30 Uhr mit gewerteten 1430 Schleppern den Weltrekord aus den USA nach Deutschland zurückgeholt. Dort wurde er in 2012 mit 964 Schleppern aufgestellt.

Ob unseres ungewohnten schwäbischen Dialekt und unseres in Nordhessen unbekannten Ortsnamens Ermingen waren wir bereits nach wenigen Stunden im Kreise der Schlepperkameraden als „die Ulmer“ bekannt. Letztendlich wurden wir für die 3.weiteste Anreise mit einem Pokal belohnt.